© 2015 Gowild-Reitkurse

AntiStress Gelassenheit Geschicklichkeits Kurse

Western Basics Trail Horsemanship Pleasure Bodenarbeit Gymkhana

  • Facebook Clean

PFERDISCH VERSTEHEN

Pferdisch verstehen - Horsemanship am Boden

Nicht immer ist die Kommunikation zwischen Zwei- und Vierbeinern einfach. Wie sag ich’s meinem Pferd? Und vor allem: Was sagt mir mein Pferd? Dieser Kurs vermittelt Grundkenntnisse des Natural Horsemanship und liefert pferdische Übersetzungen für gängige Alltagsprobleme.

 

CHF 100.- 
inkl. Platzmiete +
Schulungsdokumentation

Kursdaten

Alle Willkommen! Mit dem eigenen Pferd/Pony oder Schulpferd.

 

Auf Anfrage.

 

 

VERBESSERT EURE KOMMUNKATION

 

Die Anmeldung und Zahlung muss spätestens 10 Tage vor Kursbeginn erfolgen. Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 4, maximal 8.

Kursinhalt, Ziele

Wir steigen mit einer kurzen Theorielektion in die Welt des Natural Horsemanship ein. Die Grundlagen der pferdischen Sprache und Ansätze zu Problemsituationen werden erklärt und veranschaulicht. Anschliessend werden konkrete Übungen am Boden gezeigt, welche Vertrauen und Respekt zwischen Pferd und Mensch stärken. Selbstverständlich setzen die Teilnehmenden die Übungen sogleich mit dem eigenem oder Schul-Pferd um. Die Kursleitung Romina steht währenddessen beratend und für allfällige Korrekturen zur Seite und geht auf individuelle Probleme ein.

 

Ziel des Kurses ist es, erste Kenntnisse im Natural Horsemanship zu erwerben und damit die Beziehung zu seinem Pferd vertiefen zu können.

 

Natural Horsemanship ist ein ganzheitliches Konzept, welches für alle Reitweisen offen ist und verschiedene Lösungen am Boden sowie Im Sattel bietet. Die Pferde werden in diesem Grundlagenkurs lediglich vom Boden gearbeitet. Denn den Respekt und das Vertrauen eines Pferdes – davon ist auch Pat Parelli überzeugt – holt man sich am Boden… oder gar nicht!

 

Nach diesem Grundlagenkurs können weiterführende und spezifische Kurse besucht werden, wie z.B.:

  • Verladetraining

  • Schrecktraining

  • Feines Reiten (für alle Reitweisen)

  • Kontrolle des Tempos (bei antriebslosen bzw. sehr schnellen Pferden)

 

Empfohlenes Equipment sind: Knotenhalfter, Strick ohne Panikhaken (ca. 3.5 m), Horsemanship-Stick oder alternativ Longierpeitsche​

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now